WOCHENENDHAUS AUF DER HOCHRINDL

„Herrn Wiesner ist es bei unserem Zweitwohnsitz auf der Hochrindl ausgezeichnet gelungen, ein auf unsere Bedürfnisse abgestimmtes Heizungssystem zu planen und zu installieren, wobei es galt, die Balance zwischen unseren Wünschen und den finanziellen Rahmenbedingungen zu suchen und auch zu finden. Herausgekommen ist ein aufeinander voll abgestimmtes Wasser-, Abwasser- und Heizungskonzept, das ganz bequem auch aus der Ferne überwacht und gesteuert werden kann. Aufgrund des Preis/Leistungsverhältnisses und unserer Erfahrungen können wir Herrn Wiesner mit voller Überzeugung weiterempfehlen und wünschen ihm und seinem Unternehmen alles Gute.“

Horst Niederbichler

REGELUNG FÜR EIN EINFAMILIENHAUS MIT HOLZ-, ÖL-, SOLARHEIZUNG UND KACHELOFEN

Das Problem bei der Fa. Wagenleitner war, dass im Wohnhaus 3 verschiedene Regelungen installiert waren. Zudem wurde nachträglich ein Kachelofen errichtet, was dann zur Folge hatte, dass die Anlage nicht mehr richtig funktionierte.

Alle Installateure, die die Familie konsultiert hatte, konnten das Problem nicht erkennen, da die Anlage sehr komplex ist. Zusätzlich kam der Wunsch, dass das Haus nur im Notfall oder wenn niemand zu Hause ist (Urlaub) über den Öl – Kessel geheizt werden sollte.
Der Familie wurde empfohlen die Umwälzpumpen zu tauschen, eine Heizungsspülung durchzuführen sowie etliche weitere Maßnahmen.

Als ich mich der Anlage annahm, habe ich erkannt, dass das Problem nicht an der Hardware lag, sprich die Anlage selbst in Ordnung war, sondern lediglich die vielen Regler und der Wunsch das Haus nur über den Kachelofen zu Heizen die Ursachen waren, dass die Anlage nicht funktionierte.

Nach einer persönlichen Beratung der Eigentümer und einer Analyse ihrer Gewohnheiten konnte ich ein Konzept ausarbeiten, das ihren Ansprüchen gerecht wurde.

Die Anlage wurde dementsprechend umgebaut und ging in Betrieb.
Drei kleinere Programmänderungen an der Regelung waren noch nötig, um den Wunsch der Familie exakt zu entsprechen. Dies war nur durch das tolle Feedback der Fam. Wagenleitner möglich, da man die Effizienz einer Anlage erst im Echtbetrieb erkennen kann.

Nach den letzten Änderungen meldete mir die Familie zurück, dass sie jetzt sehr zufrieden mit der Anlage sind, sie einwandfrei arbeitet und sich die Lebensqualität dadurch maßgeblich gesteigert hat.

Anschließend wurde durch die dann vorhandene Temperaturaufzeichnung auch noch erkannt, dass die Solaranlage nicht die optimale Leistung erbrachte. Dies konnte ohne großen Aufwand behoben werden.

In der Zwischenzeit wurde das Haus verkauft. Für die neuen Besitzer war die moderne Regelungstechnik (Smart Home) mit ein Grund sich für dieses Objekt zu entscheiden. Die Regelung wird nun an die Bedürfnisse der neuen Familie angepasst und die Fernwartung durchgeführt.

REGELUNG FÜR ZWEIFAMILIENWOHNHAUS MIT HOLZ-, ÖL-, SOLARHEIZUNG

Bei der Familie Pinter ergab sich folgende Aufgabenstellung:

Ein Puffer und ein Holzofen wurden nachträglich eingebaut. Die drei bestehenden Heizungsregelungen konnten damit nicht umgehen und mussten durch eine neue Regelung ersetz werden.

Nachdem ich den Umbau der Regelung und der Hardware veranlasst hatte, erklärte ich dem Kunden mittels Smart Home die Funktionsweise der neuen Regelung und deren Vorteile. Obwohl er zu Anfang eher skeptisch war, war er in Folge begeistert.

Nach gut einem Monat hatte sich Herr Pinter ein Smartphone zugelegt und zeigte die neue Smart Home Steuerung voller Stolz seinen Freunden im Gasthaus. Als es zu einem Internetausfall kam, war er ganz unglücklich, da er seine Heizung nicht mehr mobil bedienen konnte, was jedoch zu keiner Zeit eine Auswirkung auf die Funktion der Anlage hat(te).
Frau Pinter sagte diesbezüglich zu mir: „Ich solle ihm doch sein Spielzeug so schnell wie möglich wieder reparieren! „

Die Anlage läuft nun seit über einem Jahr problemlos und der Ölverbrauch senkte sich drastisch.